Wir suchen Unterstützer

Das technikum29 befindet sich derzeit in privater Hand. Der Aufbau und die Instandhaltung der Sammlung sowie der Erwerb und Ausbau des Museumsgebäudes geschahen ausschließlich durch private Mittel ohne jegliche öffentliche Unterstützung. Aktuell befindet sich technikum29 in einer Neuorientierungsphase bzgl. der Trägerschaft (z.B. durch einen gemeinnützigen eingetragenen Verein). Wir suchen Unterstützer jeder Art: Ob persönlich vor Ort, über das Netz, ideell oder auch finanziell.

Persönlich aushelfen: Mitarbeit

Wer Zeit zur Verfügung hat und im Rhein-Main-Gebiet wohnt, kann schnell in den Museumsräumen sein und hat im Museum eine Vielzahl an Tätigkeiten, die bewältigt werden müssen: Neben Restauration und Publikumsbetrieb (Führungen) haben wir immer noch eine Inventarisierung, Aufarbeitung, Veräußerungen und Abstoßungen von Sammlungsteilen, aber auch die Instandhaltung der Räume, und vieles mehr.

Wer nicht vor Ort wohnt, kann auf unserer umfassenden Online-Präsenz aktiv werden: Wir haben eine große Homepage und viel Code, der entwickelt werden will. Von entfernt lassen sich auch organisatorische oder rechtliche Dinge erledigen, auch Verkäufe, Öffentlichkeitsarbeit oder E-Mails gehen von überall.

Wir führen derzeit eine Liste von Interessenten; wenn Sie sich für die Museumsthemen oder die Idee des technikum29 begeistern können, dann schreiben Sie uns.

Materiell helfen: Geräte-Spende

Das technikum29 befindet sich in einer Neuorientierungsphase und muss sich zudem räumlich stark verkleinern. Von daher können wir Gerätespenden nur in Ausnahmefällen annehmen, z.B. wenn es sich um eine Ergänzung/Erweiterung zu einem vorhandenen Exponat handelt oder um Ersatz- oder Verschleißteile zu unseren Maschinen. Für "Neues" haben wir leider im Augenblick keinen Platz.

Finanziell helfen: Spende

Das technikum29 bewohnt derzeit eigene Räume, die aber trotzdem unterhalten werden müssen. Pro Monat fallen alleine mehrere Hundert Euro Nebenkosten (Strom, Heizung) an, von Umlagen ganz abgesehen; auf eine kostendeckende Kaltmiete verzichten die Eigentümer derzeit noch komplett. Auch entstehen Kosten für Material, Öffentlichkeitsarbeit oder Museumsbetrieb. Unsere Mitstreiter arbeiten hingegen ehrenamtlich und zahlen auch Fahrtkosten zum Museum oder zu anderen Orten aus eigener Tasche.

Da wir bislang bereits oft gefragt wurden, ob man uns etwas spenden kann, haben wir vorab ein Konto eingerichtet. Wir empfangen Zahlungen auf folgendem Bankkonto:

IBAN: DE82 5001 0517 5430 0710 38
BIC: INGDDEFFXXX
Kreditinstitut: ING-Diba
Außerdem kann man uns auf unser Paypal-Konto Geld spenden: